Medikamente gegen Herzneurose

| 5. April 2012 | 0 Comments

Dieser Artikel soll einen ersten Überblick geben, über das Thema „Medikamente gegen Herzneurose„. Weiter Artikel zu bestimmten Medikamente werden folgen. Vielleicht ein paar Bemerkungen zu Anfang: wer vom Arzt eine Herzneurose bescheinigt bekommen hat, hat meistens eine aufwändige körperliche Untersuchung hinter sich. Diese Untersuchung sollte auch ein Blutbild beinhalten. Denn vielfach können Mangelzustände oder Schilddrüsenstörungen tatsächlich Symptome wie Panik, Angst und auch die körperlichen Erscheinungen befördern. Wenn der Arzt hier etwas gefunden hat oder finden wird, wird man versuchen, das Ungleichgewicht durch Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Wenn aber körperlich alles stimmt, stellt sich die Frage, ob man Medikamente gegen die Herzneurose nehmen soll. Dies ist natürlich abstrakt eine schwierige Frage. Allgemein wird man sagen können, dass Medikamente die Herzneurose nicht heilen werden. Weder die Tranquillizer, wie Valium, Tavor, Tafiletc. noch die Antidepressiva oder auch pflanzliche Mittel wie das

Helfen Medikamente gegen Herzneurose?

Viele Ärzte setzen Medikamente bei Herzneurose ein

l werden die Herzneurose abschalten können. Richtig ist natürlich, dass man ab einer gewissen Dosis Tranquillizer nicht mehr in der Lage ist, klar zu denken und auch die Neigung zu Sorgen und Ängsten rapide abnimmt. Ein derartiger benebelter Zustand ist jedoch sicherlich nicht erstrebenswert. Zum einen können Sie nicht mehr Ihrer täglichen Tätigkeit nachgehen und zum anderen machen die Tranquillizer abhängig. Wenn es sich Ihr Arzt oder Psychologe leicht machen will, greift er zwar schon einmal schnell zu den Tranquillizern. Sie sollten jedoch eher zögern, diese Medikamente zu nehmen. Ausnahmen sind gegebenenfalls Akutsituationen, wie einem „Nervenzusammenbruch“ oder nicht enden wollender Panik. Als Dauermedikation eignen sich Tranquillizer ausdrücklich nicht. Nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Psychologen kann jedoch gegebenenfalls eine Therapie mit Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) sinnvoll sein. Diese eigentlich eher aus der Depressionsbehandlung bekannten Mittel haben auch einen angstlösenden Effekt, der allerdings frühestens nach 2-4 Wochen einsetzt. Wichtig ist aber, möglichst schnell mit der Verhaltenstherapie zu beginnen. Denn nochmal: Medikamente können die Herzneurose nicht heilen. Mehr zu den einzelnen Medikamenten werden wir in nachfolgenden Aritkeln behandeln.

Incoming search terms:

  • herzneurose medikamente

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Behandlung Herzneurose

About the Author ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.